Sie sind hier

Völkerführung

Futtermangel?

Entgegen erster Befürchtungen scheint erst einmal kein Futtermangel in den Völkern zu herrschen. Als ich - entgegen aller Empfehlungen - vor einigen Tagen zaghaft von oben in die einzargigen Völker gesehen habe, wurde ich doch ziemlich nervös.

Ein genauerer Blick gestern zeigte aber, dass eines dieser beiden Völker definitiv noch gut versorgt ist. Beim anderen habe ich sicherheitshalber eine Futterwabe von einem gut versorgten (zweizargig überwinternden) Volk zugehängt. Nun heißt es hoffen, dass der Frühling dieses Jahr nicht allzu lange auf sich warten lässt.

Der Winter ist schon hart. Insbesondere für Jungimker wie mich, wenn man in der kalten Jahreszeit nur abwarten kann...

Der Winter ist da

Am Freitag Abend erreichte also auch uns die Kälte. Das freut den Imker, kann er doch nun die wichtige Restentmilbung der Bienenvölker durchführen. Ziel davon ist, dass die Anzahl der gefährlichen Varroamilben im Bienenvolk möglichst auf oder nahe Null reduziert wird. Gelingt dies, so hat man den Bienen für das nächste Jahr etwas "Luft" verschafft, da sich die Varroa ob der geringen Anzahl weniger schnell vermehren kann.

Blogthemen: 
RSS - Völkerführung abonnieren