Sie sind hier

(Schlechte) Honigernte 2009

Aufgrund des langen Winters konnten die Bienenvölker nicht rechtzeitig genügend Brut anlegen, so dass das kurze Trachtangebot im Ermstal kaum genutzt werden konnte. Zu wenig Sammlerinnen konnten z.B. während der Obstbaumblüte den wertvollen Nektar sammeln. Dazu kommt, dass die Gütlebesitzer ihre Wiesen nur allzu gerne mähen. Für die Bienen ist da kaum etwas zu holen. Einige Imker wandern auf die Schwäbische Alb, diese konnten immerhin mehr oder weniger viel Rapshonig ernten. Wir dagegen möchten Honig aus dem Ermstal, auch wenn man dann in Jahren wie diesem beinahe leer ausgeht. Das ist aber nicht so tragisch, auch wenn man die Kosten, z.B. für das Winterfutter, trotzdem hat. Wichtiger ist die Bienenhaltung an sich und dass die Bestäubungsleistung im Ermstal dadurch gesichert ist. Allerdings heißt das, dass ich derzeit leider keinen Honig abgeben kann. Ich hoffe daher auf eine bessere Honigernte in 2010.

Blogthemen: